• Hannes Stickler

Umweltpreis für den Seelsorgeraum Oberes Ennstal



Das Kalenderprojekt der Ministrant:innen Haus und Schladming erhielt im Rahmen des Diözesanen Umweltpreis eine große Anerkennung. Die katholische Kirche Steiermark verleiht seit mehr als 10 Jahren an Umweltschutz – Projekten in Pfarren und Seelsorgeräume gut dotierte Preise.

„Der Kalender verbreitet Freude und gibt Mut sich dem Thema Schöpfungsverantwortung zu nähern,“ so Opis-Pieber in ihrer Laudation, und er erinnert ein ganzes Jahr an die Schöpfung und ihren Wert für unsere Gesellschaft.“ Diakon Hannes Stickler nahm den Preis im Namen der Kinder und Mitarbeiter:innen entgegen. „Gemeinsam bauen wir an einer besseren Umwelt!“ so Stickler der hofft, dass der Preis Christen in unserer Region bewegt, sich dem wichtigen Thema anzunehmen.

Am 27. April 2022 wurden in Graz St. Veit die Preise für das Jahr 2020 und 2021 verliehen. „Umweltschutz war für Katholiken in der Vergangenheit zu wenig fromm und wurde daher wenig beachtet“ so leitet Ressortleiter Mag. Erich Hohl seiner Rede ein, „aber durch den großen Einsatz der Abteilungsleiterin Mag. Hemma Opis- Pieber wurde das Thema in den letzten 20 Jahren stätig vorwärtsgetrieben und hat heute diesen hohen Stellenwert in unserer Diözese.“

Heute spricht die ganze Welt von Nachhaltigkeit, Opis-Pieber ist und war Pionierin. Auch nächstes Jahr wird es einen Diözesanen Umweltpreis geben, die Bewerbungen können bereits eingereicht werden.





Fotocredit: Gerd Neuhold Sonntagsblatt vlnr Mag. Erich Hohl, Diakon Hannes Stickler, Mag. Hemma Opis-Pieber



Wenn sie für das Kalenderprojekt 2023 spenden wollen, gerne über den Web-Shop oder Knt. AT49 1420 0200 1000 0727 - Verwendungszweck - Kalenderprojekt 2023.




45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen